DruckenE-Mail


Vollkeramik: Ästhetik und Präzision werden Wirklichkeit

Der Traum vieler Patienten und Behandler ist die vollständige metallfreie Wiederherstellung verloren gegangener Zahnstrukturen mittels Vollkeramikversorgungen.

 


Ohne die lichtblockierenden Metallgerüste, die auch im Bereich der Bioverträglichkeit und Kosten erhebliche Nachteile haben können, sind ästhetisch wundervolle, die Natur (fast) perfekt nachahmende Kronen und Brücken herstellbar. Dies ist allerdings nicht so einfach, wie es manchmal gerne dargestellt wird.

Zirkonoxidkeramik
40-jährige Patientin mit 5 Frontzahnkronen aus Zirkonoxidkeramik

Keramiken sind sehr empfindliche Gerüstwerkstoffe und gerade die sehr ästhetischen Glaskeramiken, die vor allem für Frontzahnkronen, Teilkronen, Inlays und Klebebrücken verwendet werden, sind nicht so stabil. Für Brücken und den Seitenzahnbereich kommen daher nur die so genannten Oxidkeramiken in Frage. Diese wiederum sind etwas weniger lichtdurchlässig und erfordern daher viel Wissen um die Werkstoffkunde und große klinische Erfahrung, um eine ansprechende Ästhetik zu erreichen. Weiterhin können diese Materialien nur mit speziellen Fräsmaschinen bearbeitet werden. 

Durch die Anwendung modernster Fräsmaschinen erreichen wir eine sehr hohe Präzision der Zirkonoxidgerüste.

 


Hoch präzise Zirkonoxidgerüste mittels CNC-Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine hergestellt. Extrem genaue und dünne Kronenränder für eine gute Passung und Ästhetik